Ihre Jobsuche zu E-Commerce-Management ergibt:

2 Suchtreffer
Solingen
29.11.2016

Digital Marketing Manager, Amazon Video (m/w)

Amazon Instant Video Germany GmbH
München
11.11.2016

Stellenangebote im Bereich E-Commerce Management in der Medien -und Kommunikationsbranche

Suchen Sie einen Job im E-Commerce-Management, steht Ihnen die Wahl zwischen zahlreichen Arbeitgebern offen. Sie können in einer (Internet-)Agentur tätig werden, in Start-Up-Unternehmen, dem Online-Only-Business (sog. „Pure Player“) oder in herkömmlichen Handelsunternehmen, die auf Multichannel setzen. In Ihrem Job als E-Commerce-Manager/in haben Sie also ähnlich zum stationären Handel direkte Verantwortung für den Marken- und Unternehmensauftritt, den operativen Betrieb und damit letztlich auch für Umsatz und Gewinn. Ihre Aufgabe in der Online-Vermarktung wird es sein, die notwendigen Schnittstellen zwischen physischen Produkten oder Dienstleistungen und dem virtuellen Markt herzustellen.

In den Eigenschaften eines Online-Shops liegen entscheidende Vorteile der Zeitersparnis, die Sie für sich und Ihr Unternehmen nutzen können. Zum einen können neue Produkte und Warenbestände live kommuniziert werden. So gewährleisten Sie den Kunden beziehungsweise Nutzern/ Usern des Shops die Vermittlung zwischen tatsächlichen Beständen und künftigem Vorrat. Also wird es Ihre Aufgabe sein, Schnittstellentechnologien zu implementieren, die vom abgeschlossenen Bestellvorgang (Checkout) ausgehend reibungslos an die Logistikabteilung kommunizieren. Weiterhin muss der Bezahlvorgang in der Regel mit externen Dienstleistern verknüpft werden, was Anpassungen der im Haus verwendeten Software nach sich ziehen kann. Nicht unerheblich ist ferner für Sie die Betreuung eines Content Management Systems (CMS), in welches möglichst unkompliziert Produktbilder, -informationen und –preise eingepflegt werden können. Arbeiten Sie auf Agenturseite im E-Commerce-Management, wird das entwickelte System zumeist an ein Serviceteam des Unternehmenskunden weitergegeben - was bedeutet, dass Umfang und Aufmachung des Backends schlicht aber umfangreich und somit auch für Neulinge schnell erlernbar sein müssen.

Ein anderer Vorteil der Online-Vermarktung liegt in den zahlreichen Möglichkeiten der Datenauswertung von Kundenbesuchen. Hierfür existieren aussagekräftige KPIs, die Sie in Ihrer Position stets im Blick haben sollten. Hier geht es um Conversion Rates, Click-through-Rates, Response Times, Unique Visits etc. Mit Hilfe gängiger Analysetools wie etwa Google Analytics werten Sie die zentralen Kennziffern aus, berichten über Entwicklung und Prognose an die leitende Marketing/ Sales-Abteilung, das Produktmanagement oder andere kaufmännisch Verantwortliche. Haben Sie die entscheidenden Klickzahlen einmal im Blick, wird es auch Ihre Aufgabe sein, stetige Optimierung zu betreiben. Von Bedeutung ist hier die User Experience (UX), also das Online-Shopping als Erlebnis. Somit nehmen Sie in Ihrer Stelle im E-Commerce-Management einen wichtigen Teil der Customer Journey-Strategie des Vertriebs ein.

Haben Sie in diesen Berufen bereits genügend Erfahrungen gesammelt, können Sie im E-Commerce-Segment auch in leitender Funktion einsteigen. Abhängig von der Spezialisierung Ihres Unternehmens/ Ihrer Agentur kann Ihnen auch die Position E-Communications Manager/in zur Weiterentwicklung dienen – unter diesem Job würden Sie dann die Gesamtheit der Entwicklung einer Website verantworten, inklusive Planung und Steuerung von Kommunikationsmaßnahmen. Arbeiten Sie für eine Internetagentur, kann es dann zu Ihren Aufgaben gehören, in Personal- und Budgetverantwortung ein Team von Webdesignern, Entwicklern oder Programmierern zu führen. Es liegt dann in Ihrem Ermessen, die speziellen Kenntnisse der Mitarbeiter miteinander zu verknüpfen, Aufgaben zu delegieren und interne Eskalation reibungslos zu ermöglichen. Sie werden selbstständig kundenindividuelle Strategien (im E-Commerce) entwickeln, diese Projekte bei potentiellen Kunden präsentieren und bis zum Vertragsabschluss begleiten. Die Beratung beinhaltet in der Regel auch die Förderung von Marketing- und Werbemaßnahmen wie Suchmaschinenoptimierung (SEO), Mobile Development oder Verknüpfungen zu Sozialen Medien und redaktionellem Content.

Für diese Tätigkeiten empfiehlt sich für Sie die Vorkenntnis einer adäquaten Ausbildung beispielsweise als Informatiker/in (Multimedia), oder ein Studium in vergleichbarem Fach. Besonders die praktische Erfahrung wird dabei von den Unternehmen geschätzt – die zahlreichen unterschiedlichen Programme, Webanwendungen, Wireframes etc. werden von Unternehmen und Agenturen meist konsistent eingesetzt. Eine Spezialisierung auf bestimmte Tools sollten Sie also in Ihrer Bewerbung unbedingt erwähnen. Vor allem in der Betreuung und Entwicklung von Content Management Systemen sollten Sie geübt sein, um in den E-Commerce-Bereich einzusteigen. Hilfreich ist in jedem Fall, wenn Sie gut informiert über den Markt der Online-Shops sind und auch beruflich gerne den Blick auf Entwicklungen in anderen Ländern richten.

Wenn Sie über hervorragende analytische Fähigkeiten verfügen, auch von größeren Datenmengen nicht eingeschüchtert werden und idealerweise bereits über Projekterfahrung verfügen – dann bewerben Sie sich auf eine der in unserem Stellenmarkt ausgeschriebenen Positionen im Bereich E-Commerce-Management! Wir wünschen viel Erfolg!